Lieblingsautoren im Wandel meines Leselebens

Es ist Sonntag nachmittag und die Aktion „Buchpassion – Edition: Lieblingsautorinnen und -autoren“ neigt sich ihrem Ende. Mitte September hatte ich zwar eine erste Idee für meinen Beitrag, aber wegen akutem Zeitmangel (neuer Job) ging es nie auch nur ansatzweise an die Umsetzung. Nun sind plötzlich noch ein oder zwei Stunden Luft und vielleicht klappt es doch noch. Also los!

Im Laufe meines Leselebens hatte ich immer wieder verschiedene Lieblingsautoren und -autorinnen. Von denen, die mir jetzt spontan einfallen, möchte ich Euch gern kurz mal erzählen.

Als Kind begann meine Oma, mir die „Nesthäkchen“-Bände Weiterlesen

10 Bücher, die hängen blieben

Buecher

Buecher

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vor kurzer Zeit – na gut, vor inzwischen fast drei Monaten… – bekam ich von einer Freundin auf Fa***ook folgende Aufgabe:

Liste zehn Bücher auf, die dir im Kopf haften geblieben sind. Benötige nicht mehr als ein paar Minuten und denk nicht so lange darüber nach. Sie müssen keine perfekten Bücher sein und auch keine Werke der Weltliteratur, sie sollen dich nur berührt haben. Sobald du dies getan hast, nominiere (zehn) Freunde so wie du von einem nominiert wurdest, so dass sie deine Liste sehen können.

Auch wenn ich mich bereits beim Lesen sehr darauf gefreut hatte, kam ich heute erst dazu, die Liste zu erstellen. Hier ist sie: Weiterlesen

[Rezension] Aller Liebe Anfang

Bücher können beruhigen, freundschaftliche Begleiter sein. Wir als Leser gewinnen die Figuren lieb und sind traurig beim Abschied.

Dieser Roman wühlt auf.

Im Mittelpunkt steht Stella, die mit ihrem Mann Jason und der kleinen Ava in einem kleinen Häuschen in netter Umgebung lebt. Ava geht zum Kindergarten, Jason ist als Architekt fast ständig unterwegs, Stella kümmert sich als Krankenschwester um pflegebedürftige Menschen in deren Zuhause. Weiterlesen