Von altjapanischer Musik, einer liebenswerten Buchhandlung und sich begegnenden Künstlerseelen – „Liebesnähe“ von Hanns-Josef Ortheil

Zum Inhalt (Achtung, Spoiler! Wenn Du das Buch noch nicht gelesen hast, solltest Du diesen Text nur mit großer Vorsicht genießen.):

Cover LiebesnäheAls Leser begleiten wir in erster Linie Jule und Johannes. Ihre erste Begegnung, die gegenseitige Faszination, die vorsichtige Annäherung ohne direkte Gespräche. Ein schweigendes Sich-näher-kommen mit kleinen Nachrichten auf unterschiedlichsten Wegen. Auch Katharina läuft mir als Leser immer wieder über den Weg und ich werde das Gefühl nicht los, dass sie bei diesem vorsichtigen Kennenlernen auf undurchsichtige Art und Weise die Finger im Spiel hat.

Autor trifft Künstlerin

Johannes Kirchner kommt an. Mit dem Auto an einem Spätsommermorgen. Rückzug in die Stille zugunsten seines Projekts. Vom Zimmer aus ruft er als erstes Katharina an, die die hoteleigene Buchhandlung führt. Ich frage mich: Was sind seine „üblichen Tagesgeschäfte“? (S. 9) Weiterlesen