Lieder gestern und heute (10 favourites)

Wir sind Helden: Ein Elefant für dich Hörte ich viel während der Schwangerschaft. Und interpretierte es dementsprechend. Elefantös wurde – nahezu zumindest – mein Bauch, der das Baby in der ersten Zeit trug… :-) Schulze: diese Stille lebt Ich weiß noch immer, welches Lied danach auf meinem Tape kam und könnte es vermutlich noch immer… Lieder gestern und heute (10 favourites) weiterlesen

Gedanken

Schreiben müssen Gedanken sortieren So Vieles passiert Kann meinem Leben Kaum folgen Rasante Entwicklung Emotional Nicht ohne Nebenwirkungen Ziel Unbekannt

Bürofrei mit Kind im Büro

Er hat wohl ein feines Gespür dafür. Den sechsten Sinn vielleicht? Mein Kind. Nachdem letzte Woche meine zwei geplanten freien Tage der Betreuung meines Kranken daheim zum Opfer fielen, wurde auch der für heute geplante Nachholtag boykottiert. Gestern gab’s den vorwarnenden Anruf vom Kindergarten: „geh mal davon aus, dass Mr Son wieder krank wird. Er… Bürofrei mit Kind im Büro weiterlesen

Geflohene Braut

Leblos, regungslos. Keine Lebenszeichen mehr zu sehen. Nie wird sie wieder aufstehen. Rannte so weit fort von mir, wie sie nur konnte, war nicht treu und gerecht schon gar nicht. Nun liegt sie im Sterben und ich belass es dabei. Wenn sie zu mir zurückkommt, rette ich sie. Nehme sie gern wieder auf, schließe sie… Geflohene Braut weiterlesen

Pur

Du hast mich mit Gold übergossen.. Es ummantelt mich, ward mir zweite Haut Die erste, zerstörte, vernarbte heilt langsam unter Deinen Wundertäterhänden Bei Dir darf ich sein Innen wird Außen, Tränen werden geweint Du trocknest sie Und ziehst mich In Deine liebenden Arme

Burgleben

Seit drei ganzen Tagen und einem nicht ganz halben weiß ich nicht, ob ich mich auf Dauer an so ein Burgleben gewöhnen könnte. Wenn ich müsste, sicherlich, aber da das sicher nicht so schnell der Fall sein wird… Jeden Tag auf dem Burghof stehen und den wunderschönen Ausblick geniessen wird

Lernen von Mr Son

Mr Son klagte neulich am Abend über Kopfschmerzen und wollte ein Kühlpack haben. Bekam er. Anfangs hielt er es fest, später ich. Den Sandmann sahen wir dann gemeinsam auf dem Sofa sitzend. Er lehnte sich an mich, ließ mich meinen Arm um ihn legen ohne zu protestieren