Schauspieler

Heute morgen: Twitter checken. Mr Son dabei. Plötzlich:

– Da ist ja auch der Schauspieler!

[Wüsste nicht, dass ich bei Twitter einem Schauspieler folge.]

– Wo?
– Da!

Ich muss lachen und schreib dem @arithmetix gleich mal:

– Mr Son sieht dein Bild hier und sagt: „Oh, da ist ja der Schauspieler!“ Jobwechsel? 😉 Guten Morgen.

– Guten Morgen! 😉 Welcher Schauspieler? 😉

– Du. Wusste ich bisher auch nix von. 😉

– Hahahaha! <;3 Will der Jung ein Autogramm? 😉

Ich geb‘ die Frage an Mr Son weiter. Er will erstmal wissen, was ein Autogramm ist. Mein Erklärungsversuch: Das ist ein Zettel, auf den jemand seine Unterschrift macht.
Mr Son fragt nach: Kommt das dann in einen Bri-ief? Für mi-ich?
Große Aufregung.

Bei Twitter sieht das dann so aus:
– Hab ihn gefragt. Erste Antwort: „Was ist denn ein Autogramm?“ Nach kurzer Erklärung: „Ja. Dann kommt der für mich in ein Brief.“
– „der“ steht in dem Fall für den Zettel, auf den jemand seine Unterschrift macht. 🙂
Na dann mal los. 😉

In dem Moment kommt mein Bruder vom Bäcker zurück und Mr Son gibt ihm gleich die freudige Nachricht weiter:

– Ich krieg‘ ein Auto-gra-hamm!
– Von wem denn?
– Von einem Schauspieler!
– Und wie heißt der?
– Weiß ich doch nicht! …
Mama, wie heißt der Schauspieler?
– Arithmetix.

Mr Son wieder an den Onkel:
– Von Arithmetix! Und der ist ein Schauspieler!

Schwanger.

Neulich erzählte ich Mr Son, dass im Bauch von Freund John’s Mama ein Baby sei. John bekomme also ein Geschwisterchen und werde demnächst ein großer Bruder.
Als Erstes bekam ich zu hören: „Mama, das hast du mir doch schon erzählt!“ und fünf Minuten später: „Mama, du musst auch mal so viel essen, dass aus deinem Bauch ein Baby kommt.“

Eintagsprinzessin

Heute bin ich eine Prinzessin.
Sagt Mr Son.
Warum?

Gestern Abend, Kind wartet im Bett auf die Vorlesegeschichte, Mama sucht Kleidung für den nächsten Morgen zusammen. Wie fast jeden Abend.
Dann entscheidet sie sich für „Rock auf Hose“.

Mr Son sieht den Rock und kommentiert: Dann bist du morgen eine Prinzessin.
Mama: Warum?
Mr Son: Mit Kleid ist man immer eine Prinzessin!

Na dann… 🙂

Bürofrei mit Kind im Büro

Er hat wohl ein feines Gespür dafür. Den sechsten Sinn vielleicht?

Mein Kind. Nachdem letzte Woche meine zwei geplanten freien Tage der Betreuung meines Kranken daheim zum Opfer fielen, wurde auch der für heute geplante Nachholtag boykottiert. Gestern gab’s den vorwarnenden Anruf vom Kindergarten: „geh mal davon aus, dass Mr Son wieder krank wird. Er aß nicht, schlief Weiterlesen

Die blaue Stunde

Abendsonnenrot strahlende Wolken schleichen langsam gen Westen. Malerisch ruhige Szene lädt zum Betrachten und Ermüden ein. Weniger werdendes Rot macht nächtlichen Schatten platz, bevor es sich in die Kurve legt, verschwindet, um weiter westlich den Abend zu bringen. Mücken schwirren vor dem Fenster, ruhen sich auf dem sonnenwarmen Glas aus und sind kurz darauf verschwunden. Der Dämmerung lauschend vernehmen aufmerksame Ohren ihren gemütlichen Klang, der an Heimat erinnert, Frieden verheißende Ruhe mit sich bringt.
Mutter Erde dreht eine weitere Runde, von fast allen Bewohnern unbemerkt. Reibt sich müde die Hügel und schließt gähnend einen Graben. Was das in der synthetischen Welt auslöst, lässt sie zu Recht kalt. Würmer und Mäuse kuscheln sich in ihr in Schlafposition, auf deren kitzelnde Füße sich diese Seite schon viele Stunden gefreut hat.