Gefunden werden

Gerade eben dachte ich noch: “Nun hast du endlich mal wieder Zeit dafür, aber keine Ahnung, was du schreiben könntest.” Nicht schön. Nächster Gedanke: einfach drauf los schreiben. Dicht gefolgt von der Feststellung, dass der Blog neulich mal mit neuen Suchwörtern gefunden wurde: “Dankbarkeit schreiben”. Das gefällt mir. Wird ja nicht selten genutzt bei mir… Gefunden werden weiterlesen

Ruhiger Sonntag

Weiß gar nicht, wann ich zuletzt einen Sonntag einfach größtenteils so sehr vertrödelt hab wie heute. Kind seit dem Vormittag beim Papa, aber so ungünstig abgeholt, dass ich die Möglichkeit, nach Wochen mal wieder einen Gottesdienst zu besuchen, dann sein ließ… Also, was machen? Die höchste Bürgerpflicht – Ankurbeln den Wirtschaft per privaten Konsum :-)… Ruhiger Sonntag weiterlesen

Auf der zweiten Etappe: Rheinsteig

Gestern war wieder mal sehr schönes Wetter. Zu schön fast zum Wandern. Ich fuhr also nach Oberdollendorf, wo die erste Etappe endete und die zweite an gleicher Stelle beginnen sollte. Leider erwischte ich im Ort die falsche Straße und musste daher ein Stück der ersten Etappe wiederholen. War also erstmal wieder auf dem Weinwanderweg: Der… Auf der zweiten Etappe: Rheinsteig weiterlesen

Büroarbeit

Im vergangenen Winter machte ich für einen Nachmittag die Bekanntschaft einer Frau, die seit etwa 10 Jahren in Deutschland lebt. Geboren und aufgewachsen ist sie in Marokko, wo das Frauenbild ein gänzlich anderes ist. Was für sie aber viel wichtiger zu sein schien: Da sei es immer schön warm. Unser Gespräch fand im Dezember bei… Büroarbeit weiterlesen

Premierenfreude

Letztens weckte mich Mr Son mit einem krächzenden, weil verschlafenen „Mama“-Rufen, weil er Pipi musste und nicht in die Windel machen wollte. Nicht soooo gut war: in der Windel war bereits was drin. Aber: das Ganze fand morgens gegen vier Uhr statt und ich war (trotz der „nächtlichen Störung“) megastolz auf Mr Son, weil der… Premierenfreude weiterlesen