Heut‘ ist Nikolaus-Abend da!

Ein aufgeregter kleiner großer Sohn heute. Im Kindergarten war den Kindern letzte Woche bereits gesagt worden, dass heute schon die Schuhe geputzt werden müssten, weil dann der Nikolaus in der Nacht käme.

Gesagt, getan. Nicht nur ein Paar, sondern gleich zwei. Soll ja was rein passen. 🙂

Nun stehen also geputzte Schuhe bei uns herum.

20111205-200802.jpg

Und – anscheinend ist das hier im Rheinland so – in der Nähe steht ein Tellerchen mit Keksen und eine weihnachtliche Tasse mit Milch. Damit der Nikolaus sich stärken kann, bevor er die Süßigkeiten los wird… 😉

20111205-205557.jpg

Beim Zubettgehen dann nochmal viel Aufregung. „Wenn ich den Nikolaus höre, dann sag ich ihm HALLO und wenn du ihn siehst, sagst du ihm HALLO! Dann freut er sich.“

Kompliment

Mr Son hasst neue Dinge. Normalerweise. Es kam bereits vor, dass ich einen kurz zuvor erworbenen Pullover trug und er heulend vor mir stand. Nur, weil der Pullover neu war.

Um so positiver überrascht war ich, als ich kürzlich im neu erworbenen Kleidchen vor ihm stand. Weiterlesen

Auf dem Weg der Besserung

Am heutigen, zweiten offiziell kranken Tag des Kindes geht es wohl langsam bergauf. Der erste, inoffizielle Tag, war ja von viel Weinen und noch mehr Schlafen geprägt. Natürlich hatte das Kind dann gegen Mitternacht genug geschlafen und wollte endlich mal wieder aufstehen. Nachdem es sich selbst davon überzeugt hatte, dass es wirklich noch Nacht war, war zwar noch lange nicht an Schlaf zu denken Weiterlesen

Mutterfreude(n)

Momentan bin ich oft ganz schön stolz auf meinen kleinen, groß(artig)en Sohn. Muss ja auch mal gesagt werden.

Warum?

Er entdeckt anscheinend seinen eigenen Stil und Geschmack, den er momentan viel im Dekorieren ausdrückt.

Zuerst hingen zwei kleine Teile am Knauf des mütterlichen Kleiderschrankes. Als ich sie in die Spielkiste (auf-)räumen wollte, kam Protest: „Das soll da sein, das sieht doch schön aus!“ Weiterlesen

Arzttermin gesucht

An meinem freien Tag nahm ich mir also zunächst den Kalender vor. Den privaten. Zur Abwechslung mal.

Einen Kontrolltermin bei einem Facharzt zu vereinbaren, stand an. So ergab sich folgendes Telefonat:

– Guten Morgen, Praxis Dr. XY, was kann ich für Sie tun?
Weiterlesen

Ruhiger Sonntag

Weiß gar nicht, wann ich zuletzt einen Sonntag einfach größtenteils so sehr vertrödelt hab wie heute. Kind seit dem Vormittag beim Papa, aber so ungünstig abgeholt, dass ich die Möglichkeit, nach Wochen mal wieder einen Gottesdienst zu besuchen, dann sein ließ… Also, was machen?

Die höchste Bürgerpflicht – Ankurbeln den Wirtschaft per privaten Konsum 🙂 – ginge zwar, aber sonntags mag ich DAS nun wirklich nicht.

Also lieber

– die Urlaubspost durchgehen
– Twitter verfolgen und sich über

Weiterlesen

Konzertbesuch

Im September gibt es ein Samuel-Harfst-Konzert in Bornheim. Über Twitter wusste ich natürlich längst davon, ging aber bislang zu meinem groessten Bedauern davon aus, mangels Betreuung fuer Mr Son nicht dabei sein zu koennen.

Nun entschloss ich mich, eine grosse Ausnahme zu machen und

Weiterlesen