Von Langeweile, Fußball und einer gerechten Strafe (Kurzgeschichte)

*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*

Bildergeschichte

Mein Kind musste erstmals in seinem Leben einen Aufsatz schreiben zu einer Bildergeschichte. Inspiriert davon schrieb ich schrieb ich die Geschichte, wie ich sie mir vorstelle, einmal auf. Viel Spaß beim Lesen!

*-*-*-*-*-*-*-*-*-*-*

Tom hat Langeweile.
„Mama, was kann ich denn machen?“, ruft er aus seinem Zimmer und hofft, dass Mama eine gute Idee hat. Aber Mama antwortet nicht.
„Mist!“, denkt er. Er geht in die Küche, da ist keine Mama. Auch nicht im Wohnzimmer. Als er im Schlafzimmer nachsieht, sieht er sie mit geschlossenen Augen auf dem Bett liegen. Er wundert sich ganz schön, es ist doch mitten am Tag! Weiterlesen

Fliegen. Langstrecke.

Dialog neulich mit Mr Son:

– Mama, wir wollen auch mal wo hin fliegen.
– Wohin willst du denn fliegen?
– Na irgendwo hin! Wir können doch fliegen, wohin wir wollen!
– Aha. Und wohin möchtest du gern?
– Dahin, wo du hin willst. Wohin willst du denn?
– Hab ich mir gar nicht überlegt. Wohin willst du denn?
– Irgendwo… Ganz weit. In ein Land.
– Oh! In ein Land, das weit weg ist?
– Ja.
– Okay, dann hab ich eine Idee. Bei Maria und John, das ist ganz weit weg. Da muss man aber ganz lange fliegen. Das ist bestimmt ganz langweilig.
– Mama, da möchte ich hin.

Maria und John wohnen in Texas. Dann sollten wir wohl mal auf den Flug sparen. 🙂

20120331-151108.jpg

Heut‘ ist Nikolaus-Abend da!

Ein aufgeregter kleiner großer Sohn heute. Im Kindergarten war den Kindern letzte Woche bereits gesagt worden, dass heute schon die Schuhe geputzt werden müssten, weil dann der Nikolaus in der Nacht käme.

Gesagt, getan. Nicht nur ein Paar, sondern gleich zwei. Soll ja was rein passen. 🙂

Nun stehen also geputzte Schuhe bei uns herum.

20111205-200802.jpg

Und – anscheinend ist das hier im Rheinland so – in der Nähe steht ein Tellerchen mit Keksen und eine weihnachtliche Tasse mit Milch. Damit der Nikolaus sich stärken kann, bevor er die Süßigkeiten los wird… 😉

20111205-205557.jpg

Beim Zubettgehen dann nochmal viel Aufregung. „Wenn ich den Nikolaus höre, dann sag ich ihm HALLO und wenn du ihn siehst, sagst du ihm HALLO! Dann freut er sich.“

Kompliment

Mr Son hasst neue Dinge. Normalerweise. Es kam bereits vor, dass ich einen kurz zuvor erworbenen Pullover trug und er heulend vor mir stand. Nur, weil der Pullover neu war.

Um so positiver überrascht war ich, als ich kürzlich im neu erworbenen Kleidchen vor ihm stand. Weiterlesen

Bürofrei mit Kind im Büro

Er hat wohl ein feines Gespür dafür. Den sechsten Sinn vielleicht?

Mein Kind. Nachdem letzte Woche meine zwei geplanten freien Tage der Betreuung meines Kranken daheim zum Opfer fielen, wurde auch der für heute geplante Nachholtag boykottiert. Gestern gab’s den vorwarnenden Anruf vom Kindergarten: „geh mal davon aus, dass Mr Son wieder krank wird. Er aß nicht, schlief Weiterlesen