Dankbarkeit am Dienstag (27)

WhatWow! Da ist man nichtsahnend unterwegs zum Einkaufen und sieht hinterher, dass man was Tolles gewonnen hat. Uff. Aber von vorne.

Momentan ist es ja recht ruhig auf dem Blog hier. Und das hat auch seinen guten Grund. Nachdem wir letztes Jahr das Standesamt im sehr, sehr kleinen Kreis feierten, folgt in diesem Jahr die Feier mit Familie und Freunden. Nicht hier vor Ort aus familiären Gründen, sondern in Berlin. Hochzeitsplanung aus der Distanz also. Das Ganze lief im November, wo wir unsere Location fanden, langsam an und nahm in den letzten Monaten an Fahrt auf. Da sowohl mein Mann als auch ich aber im Prokrastinieren nicht die Schlechtesten sind, haben wir nun auf den letzten Drücker noch recht viel auf der To-Do-Liste.

Zum Anfang der Sommerferien gab es erstmal eine Woche Familienurlaub an der Nordsee, die ich zuvor zur planungsfreien Woche erklärt hatte. Bis auf ein paar Kleinigkeiten hielten wir das Weiterlesen

Dankbarkeit am Dienstag (20)

Hallo Ihr Lieben,

hier sind meine aktuellen Punkte, für die ich dankbar bin:

Für den frühlingshaften, sonnenscheinüberladenden Tag heute.

TaufkerzeFür die Taufkerze, die wir pünktlich noch abholen konnten. Am vereinbarten Tag war sie erst noch nicht fertig, aber das konnte innerhalb einer Stunde nachgeholt werden. Zum Glück! Hatte erst einen riesigen Schrecken bekommen. Zimmer sind gebucht, der Tisch zum anschließenden Essen ist reserviert – die Taufe kann kommen!

Vorfreude auf die erste Doppelstunde in Sachen Fahren neu lernen, nachdem ich nach der zweiten Einzelstunde am liebsten direkt weitermachen wollte. 🙂

 

 

Und ich bin definitiv dankbar für Materialien, die einen bei der FarbplanungHochzeitsplanung unterstützen können. Farbkarten, Farbstreifen… Wir haben uns zwar noch immer nicht wirklich entscheiden können, aber grob gibt es langsam eine Richtung und zumindest eine Idee. Wir werden sehen. Die gedruckten Seiten, die im Bild zu sehen sind, stammen übrigens von der weddingstyle-Homepage.

Auch über viel Zeit zum Lesen freu ich mich, aber das ist ja nichts Neues. 😉

Habt eine schöne Woche, Ihr Lieben!

Viele Grüße,
Signatur

Dankbarkeit am Dienstag (17) / Jahresrückblick 2015

Hallo Ihr Lieben,

ein letztes Mal möchte ich in diesem Jahr für diese Reihe schreiben. (Nächste Woche wird es sicher nicht klappen, weil wir dann laut Plan im Familienurlaub sind.)

Gestern kam mir der Gedanke, eine Art Dankbarkeits-Jahresrückblick aus dem Post zu machen. Mal sehen, ob das klappt. 🙂 Weiterlesen

Von Küssen und Heiratsplänen

Beim Gute-Nacht-sagen eben hatte ich den sonst üblichen Gute-Nacht-Kuss für Mr Son vergessen. Nach einigen Versuchen seinerseits, das Einschlafen weiter hinaus zu zögern, war ich also ein weiteres letztes Mal in seinem Zimmer und fügte nach der Antwort auf seine Frage hinzu, dass ich auch noch gar keinen Gute-Nacht-Kuss bekommen hätte.

20120527-200636.jpg
Der wurde nachgereicht und war gleich Anlass für eine weitere Frage:

– Wollen wir uns auch mal heiraten?
– Nein, das geht doch gar nicht!
– Warum nicht?
– Man kann seine Mama nicht heiraten. Emma, Anna oder Josefine… Das sind Mädchen, die du mal heiraten könntest, wenn du groß bist. Aber mich nicht.
– Man kann nur wen heiraten, wer fremd ist, ne?
– So nun auch nicht. Aber zumindest niemanden aus der Familie.
– Und wenn man dann heiratet, dann gehört man ja zur Familie, ne?