Fliegen. Langstrecke.

Dialog neulich mit Mr Son:

– Mama, wir wollen auch mal wo hin fliegen.
– Wohin willst du denn fliegen?
– Na irgendwo hin! Wir können doch fliegen, wohin wir wollen!
– Aha. Und wohin möchtest du gern?
– Dahin, wo du hin willst. Wohin willst du denn?
– Hab ich mir gar nicht überlegt. Wohin willst du denn?
– Irgendwo… Ganz weit. In ein Land.
– Oh! In ein Land, das weit weg ist?
– Ja.
– Okay, dann hab ich eine Idee. Bei Maria und John, das ist ganz weit weg. Da muss man aber ganz lange fliegen. Das ist bestimmt ganz langweilig.
– Mama, da möchte ich hin.

Maria und John wohnen in Texas. Dann sollten wir wohl mal auf den Flug sparen. 🙂

20120331-151108.jpg

Wieder daheim

Zurück in Bonn. Hätte nicht gedacht, dass ich diese Stadt mal vermissen würde, aber der Blick aus dem Fenster auf den herbstlich bunten Venusberg bei schönsten Sonnenschein heute belehrte mich eines Besseren.

London war super – die Schule ist wirklich empfehlenswert für Business English (Regent) -, aber für mich „Kleinstadtkind“ doch etwas aufregend. Trotz eines Zimmers im achten Stock zur Lärmvermeidung hörte ich mindestens drei, maximal fünf Mal pro Nacht irgendwelche Sirenen. 🙁
Der Ausblick war dafür beeindruckend (wenngleich er nie im Leben an den Venusberg herankommt):

20111029-215637.jpg Weiterlesen

Reisezeit

Lange genug geplant, kurzfristig die Liste geschrieben und gepackt… Nun geht es also für eine Woche raus aus Bonn und mal nach London. Vom Chef empfohlener Englisch-Kurs. Vielleicht nicht das beste Kompliment, aber Lernen ist ja immer gut. Also eine Woche andere Leute, andere Stadt, andere Sprache… ein anderes Leben. So ganz allein für mich verantwortlich… Auch mal gut.

Das Kind ist die Tage beim Papa untergebracht und freut sich auf eine Männerwoche inklusive Geburtstagsfeiern. Sehr schön. Hoffentlich bleiben alle gesund, kein Flugzeug stürzt ab, es gibt keinen den Flugverkehr behindernden Vulkanausbruch…

Die beste Kraft aller Zeiten ist natürlich auch dort dabei, von daher kann das nur gut werden.
Eine schöne Woche Euch, bis bald.

Burgleben

Seit drei ganzen Tagen und einem nicht ganz halben weiß ich nicht, ob ich mich auf Dauer an so ein Burgleben gewöhnen könnte. Wenn ich müsste, sicherlich, aber da das sicher nicht so schnell der Fall sein wird…

Jeden Tag auf dem Burghof stehen und den wunderschönen Ausblick geniessen wird Weiterlesen

Weckruf

Was ist eigentlich mit uns Deutschen los? Jammer-Ossis, Besser-Wessis… Allesamt drehen wir uns immer wieder um uns selbst. Beweinen, bedenken, bestaunen unsere Vergangenheit, blicken in jeden historischen Spiegel, den wir finden können.
Wie oft denn noch werden die Dokumentationen ausgestrahlt zum Bau der Mauer, zur Einheit, der Emanzipation der Frauen und all den Geschehnissen rund um das Dritte Reich?

Ja, die Geschichte darf nicht vergessen werden. Aber das verlangt auch niemand.

Trotzdem ist es an der Zeit, aufzustehen. Die Augen auf zu machen und

Weiterlesen