Ohje, ein Geräusch im Keller!

Kellergeräusch

Mr. Son (9) hat in der Schule momentan Reizwortgeschichten als Thema. Ein bisschen Kreatives Schreiben für die Drittklässler, juhu!!! Gestern schrieb er eine kurze Geschichte zu den Worten Angst, Keller und Katze. Mit seiner Erlaubnis darf ich die Geschichte hier veröffentlichen:

An einem schönen Sommertag war Tom bei seiner Oma zu Besuch. Seine Oma hieß Anni. Sie hatte eine Katze, die Emma hieß. Anni wollte einen Kuchen backen. Aber sie hatte die Milch im Keller vergessen.
Sie fragte Tom: „Tom, kannst du mir bitte die Milch aus dem Keller holen?“
Tom sagte: „Okay, mache ich.“
Er ging in den Keller und suchte die Milch. Doch was war das? Er hörte ein Geräusch! Er bekam richtig Angst. Er dachte, dass ein Einbrecher im Keller war. Er suchte, aber fand niemanden außer Emma, der Katze. Er sah, dass Emma einen kleinen Stuhl umgeworfen hatte. Er stellte den Stuhl wieder hin und nahm die Milch, die im gleichen Raum stand. Dann ging er hoch und erzählte alles seiner Oma. Sie war sehr froh, dass es kein Einbrecher gewesen war und schloss Tom glücklich in ihre Arme. Zwei Stunden später aßen sie Toms Lieblingskuchen.

3 Gedanken zu „Ohje, ein Geräusch im Keller!

  1. Lieber Mr. Son, deine Geschichte gefällt mir sehr gut. Sie zeigt, dass uns manchmal etwas Angst macht, was dann sehr leicht zu erklären ist. Herzlichen Glückwunsch zu deiner Geschichte.

  2. Pingback: Überraschung im Wald | JeLiMuKi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.