Frecher Hund

Gestern das geniale Wetter genutzt für einen Ausflug ins Grüne. Mit Mr Son und dem Fahrrad. Immer schön am Rhein lang, per Mini-Fähre auf die andere Seite rüber, zu einer Eisdiele. Mit der Beute von dort auf eine kleine Insel, auf die Wiese setzen, Eis essen.

Mr Son: Guck mal, Mama, ein Hund! Der ist ja schön! Wie niedlich!!!
Mama: Ja, der ist schön, ne?

Der Hund kommt näher, noch näher… Will gar nicht aufhören anscheinend.
Schaut neugierig auf die Tüte, die das letzte Eis vor der Sonne schützen soll, steckt plötzlich blitzschnell seine Schnauze rein, stibitzt das Eis und verschwindet in sichere Entfernung, um es in Sekunden zu vernaschen.

Wir überrascht.

Mr Son hält sein eigenes Eis hoch über den Kopf, damit das nicht auch noch geklaut wird. Das Frauchen kommt mit Leine hinterher, sagt, sie habe gar kein Geld dabei und entschuldigt sich halbherzig. Mir egal, ich muss lachen. Sie leint den Hund an und beide ziehen ihres Wegs.

Mr Son: Mama, der Hund war ja frech, ne?
Mama: Stimmt. Der hat nicht mal gefragt, sondern hat einfach das Eis geklaut.
Mr Son: Mh-mh, der hat nicht mal „Wuff“ gemacht!

20120502-070344.jpg

Ein Gedanke zu „Frecher Hund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.